Presse

2017: Presse

Ziemlich beste Freunde
Schriftsteller Doğan Akhanlı betritt für „Istanbul“ die Theaterbühne
hier

 

Verfassungsreferendum in der Türkei Von Schwarz-, Weiß- und Haustürken
Der Tagesspiegel | 18.04.2017
hier

 


wdr | 29. 3.2017

Das Beste aus der Eröffnungsgala der Litcologne: Die Freiheit des Wortes
hier
news Litcologne: hier

2016: Presse

Kölner Stadt Anzeiger | 22.11.16 |
Bewegende Rede von Doğan Akhanli
„Ihr seid in meinem Rettungsland angegriffen worden“
weiter

Möllner Rede komplett


Unrecht vergiftet das politische Klima – Goslar – Goslarsche.de | 19.10.16
Dogan Akhanli spricht beim Frankenberger Winterabend zum Thema „Gewalt als treibende Kraft – wohin will die Türkei“.
weiter


Fhankenberger Winterabend zur Gewalt in der Türkei | 17.10.2016
weiter


Kölner Stadt Anzeiger | 17.09.2016

„Das ganze Volk wird als Geisel genommen“
Türkei – Solidarität in Köln für Aslı Erdogan
von Astrid Wirtz
„Die Sorge um Asli Erdogan ist groß. Die international renommierte Schriftstellerin sitzt seit dem 16. August im Bakirköy Frauengefängnis in Istanbul. Seitdem werden der kranken Autorin wichtige Medikamente verweigert, berichtete ihre Mutter. Die Physikerin Asli Erdogan gilt dem Regime, wie viele ihrer Kollegen, seit dem vereitelten Putsch vom 15. Juli als Gefahr für die Sicherheit des Landes.

weiter


 

Justiz in der Türkei Grundlos schuldig | FAZ- 26.08.2016, von Dogan Akhanli
Der türkischen Justiz kann jeder zum Opfer fallen: Dass ein Staatsanwalt einen Journalisten anklagt, schützt ihn nicht davor, selbst vor der Willkür der Justiz fliehen zu müssen. Ein Lehrstück über den Gewaltapparat eines arroganten Staates.
weiter

als PDF


 

Der Staatsanwalt und mein Neffe | haGalil.com | Es ist schon vergessen. Der Staatsanwalt Celal Kara war einer der wichtigsten Figuren in meinem kafkaesken Prozess im Jahr 2010 in Istanbul. Er saß wie eine römische Statue auf derselben Höhe des Richterplatzes und spielte während des Prozess mit seinem Laptop. Der Gerichtssaal war überfüllt. Meine Freunde aus Deutschland und aus meiner Kindheit und die Vertreter der Presse waren da.
weiter

«Ich habe gelernt, mit meinen Traumata gut zu leben»
Der deutsch-türkische Schriftsteller Dogan Akhanli über die derzeitige politische Lage in der Türkei
Von Roland Kaufhold | neues deutschland | 11.8.2016
hier 

Beitrag hören


„Erdogan handelt wie ein Diktator“

Schriftsteller Dogan Akhanli floh vor 25 Jahren aus der Türkei. Im Interview spricht er über traumatische Erfahrungen nach dem Putsch, die Hetzjagd auf Intellektuelle sowie Erdogans Willkürherrschaft.

weiter


Dogan Akhanli über die TürkeiErleben Sie ein Déjà-vu?
Dogan Akhanli im Gespräch mit Britta Bürger

1980 hat der Schriftsteller Dogan Akhanli einen Militärputsch in der Türkei miterlebt. Genau wie heute wurden damals Intellektuelle und Menschenrechtler in den Untergrund und ins Exil gezwungen. Akhanli war mehrfach inhaftiert und wurde gefoltert.

Seit mehr als 20 Jahren lebt Dogan Akhanli in Köln. Während seiner Haft in der Türkei hat er viel Unterstützung aus Deutschland bekommen. Künstler, Intellektuelle und Politiker wie Claudia Roth und Cem Özdemir haben die Prozesse gegen ihn aufmerksam beobachtet. Eine Gruppe um Günther Wallraff hat sich immer wieder für ihn eingesetzt.

In seinen Texten und Romanen setzt sich Akhanli für die Menschenrechte ein, für Aussöhnung von Türken, Kurden und Armeniern. Wir wollen von ihm wissen, ob die aktuellen Entwicklungen in der Türkei für ihn ein Déjà-vu sind. Wir fragen auch, ob er derzeit einen Aufstand der Intellektuellen in Deutschland vermisst und welche Auswirkungen der Umbau der türkischen Gesellschaft auf das Leben von Intellektuellen mit türkischem Background in Deutschland hat.

Britta Bürger hat in „Fazit“ mit Dogan Akhanli gesprochen.

Beitrag hören


Es ist ein Putsch im Putsch
Kölner Stadt Anzeiger: Interview mit Dogan Akhanli
Das Gespräch führt  Uli Kreikebaum | 20.07.2016

weiter


»Auf Tauben schießt man nicht« – ein Gespräch mit dem Schriftsteller Dogan Akhanlı über die Aufarbeitung des Genozids an den Armenier_innen. | Interview: Ceren Türkmen

weiter


 

2015: Presse 

2013 | 2014: Presse

2012: Presse

 2010 : Presse